Das ultimative australische Miniwoerterbuch

Australien- der blosse Klang des Namens des kleinsten Kontinents verheisst Abenteuer, Eroberung und einen Hauch von Gefahr.
Doch wo sich weisse Haie, toedliche Quallenkontakte und Red Back Spiders (Australische Schwarze Witwen) mit ihrem laehmenden Gift irgendwie umgehen lassen, erweist sich ein bestimmter Aspekt des Lebens in Australien schnell als unvermeidlich. Sowie als herausfordernder, als jemals antizipiert werden konnte. Denn wenn es um den sprachlichen Kontakt mit den Einheimischen, von denen uebrigens nicht alle surfen und die meisten hartarbeitende Buromenschen sind, geht, kann es schnell zum kompletten Chaos bzw.zur schieren haareraufenden Verzweiflung kommen.

Durch jahrelanges Englisch sprechen mit Europaern und dem ein oder anderen Ami, sowie konsequenter und kontinuierlicher Comedyserie-in- Originalversion-Rezeption, fuehlte ich mich im letzten September mehr als gewappnet, dem Abenteuer Australien aus sprachlicher Perspektive stolz entgegenzutreten.

Schnell lernte ich jedoch: Englisch und Australisches Englisch sind so vereinbar und koehaert wie Ketchup und Kuchen.
Damit den angehenden Australienerkunder nicht das gleiche Schicksal ereile (und besondere Vorsicht lasse der Westaustralienbesucher bitte walten! Gefahr Megaslang voraus) -hier das

Ultimative Miniwoerterbuch Deutsch- Australisch:

Arvo- Nachmittag
Bloke – Mann
Brekky- Fruehstueck
Maaaate- Freund, Kumpel, Typ (eine etwas elegantere Version des deutschen” Alter”)
Sheila- Frau
Roos- Kaenguruhs
Good on you mate- Gut gemacht
Catch ya later- bis spaeter
No Worries- Kein Problem (in ungefaehr jedem Satz gefuehlte zwei Mal verwendet)
No dramas- Kein Problem

Lets get pissed- Nein, nicht das…Sondern: Lass uns saufen

“Eey Mate, lets get brekky with your Sheila and lets get pissed in the arvo”- Dieser Satz sollte nun klar dechiffrierbar sein. Oder:)? Hats geklappt?  Und habt ihr vielleicht noch mehr merkwuerdige typisch australische Woerter auf Lager? Lasst es mich wissen.

Bis dahin- catch ya later mate!

Categories: Reiselust- Hungry for travel, Reisen | Tags: , , , , , , , , , | Leave a comment

Post navigation

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: